loading

Vom Lichtbogen zur KI: Digitale Widerstandsschweißtechnologie

Schweißen ist seit Jahrhunderten ein wesentlicher Bestandteil der Fertigung. Von der Luft- und Raumfahrt über die Automobilindustrie bis hin zum Bauwesen und der Infrastruktur spielt das Schweißen eine entscheidende Rolle bei der Verbindung von Materialien in verschiedenen Branchen. Mit Fortschritten in der Technologie, Schweißen –  der Prozess der Verbindung von zwei oder mehr Teilen aus Metall oder anderen Materialien  – ist effizienter, präziser und digitaler geworden.

Von traditionellen Schmiedeschweißtechniken bis hin zu Roboterautomatisierung und künstlicher Intelligenz (KI) entwickelt sich die Branche ständig weiter, um den Anforderungen moderner Hersteller gerecht zu werden. In diesem Artikel beleuchten wir die neuesten Trends in der Schweißtechnik, ihre Vorteile und Grenzen und wie sie die Metallverbindungsindustrie, wie wir sie kennen, verändern.

 

Vom Lichtbogen zur KI: Digitale Widerstandsschweißtechnologie 1

 

Traditionell vs. Neue Techniken

 

Während MIG-, WIG-, Stab- und Lichtbogenschweißen vorherrschend waren 20 NS  Jahrhundert, 21 st  Jahrhundert “Intelligente Ausrüstung” hat neue Techniken und Variationen übernommen  Widerstandsschweißen , Laserschweißen und Reibrührschweißen. Darüber hinaus sind Widerstandsschweißvarianten von  Stumpfschweißen  Und  Nahtverschweißung  bleiben das bevorzugte Schweißverfahren in Rohrleitungssystemen, der Automobil-, Energie- und Energieindustrie.

 

Mit Fortschritten in der Technik und den Materialwissenschaften wird die Schweißtechnik vielseitiger und anspruchsvoller. Neue Schweißtechniken erzeugen weniger Funken und Dämpfe und verbrauchen deutlich weniger Energie als ihre Vorgänger. Die lauten Geräusche oder der Geruch von verbranntem Material bei herkömmlichen Schweißverfahren werden bei High-Tech-Maschinen und -Geräten nicht mehr benötigt 

 

Automatisierung und Digitalisierung 

 

Auch neue Verfahren der Schweißfachkräfte begünstigen die automatisierte Produktion “Automatisierung beim Schweißen” beinhaltet den Einsatz von Robotern, Maschinen und Computern, um das Schweißen auf der Grundlage eines Programms durchzuführen und durchzuführen. Für viele Fabrikmanager ist die Automatisierung die offensichtliche Wahl, da sie dazu beiträgt, die Arbeitskosten zu senken, die Schweißqualität zu verbessern und die Produktionskapazität zu erhöhen Zu den weiteren Vorteilen gehört, dass Arbeiter von gefährlichen Bedingungen und Aufgaben befreit werden, menschliches Versagen reduziert wird und Werkstücke zur Korrektur von Fehlern nicht mehr nachbearbeitet werden müssen.

 

Dennoch hat die Automatisierung auch ihre Grenzen, insbesondere wenn es um die Antizipation oder Überwachung der Qualität geht. Um sich einen vollständigen Überblick über das gesamte Produktionssystem zu verschaffen und die Ursache für Qualitätsabweichungen herausfiltern zu können, ist weiterhin menschliches Urteilsvermögen erforderlich. Einsatz: Digitale Werkzeuge.   Täglich werden in der Fabrikhalle riesige Mengen an Daten aus Schweiß- und Bearbeitungsvorgängen generiert. Die digitale Transformation in der Fertigung hat es Herstellern ermöglicht, diese Daten von Grund auf zu analysieren. Durch die Überwachung der Abläufe in der Fabrikhalle können Branchen ihre Qualität und Effizienz besser aufrechterhalten.   

 

Zukünftige Fortschritte 

 

Überstunden, fortschrittliche Robotik und KI-Technologien werden durch die automatisierte Inspektion von Schweißnähten und optimierte Schweißparameter zu einer höheren Produktivität und verbesserten Qualität führen “KI beim Schweißen” Dabei werden Algorithmen, Sensoren und maschinelles Lernen eingesetzt, um den Schweißprozess zu optimieren. Darüber hinaus ermöglicht die digitale Erfassung der Schweißdaten die Einstellung von Schweißparametern zur Optimierung der Schweißqualität. Es kann dabei helfen, Fehler zu identifizieren, Schweißeinstellungen anzupassen und zukünftige Schweißanforderungen vorherzusagen 

 

Während KI beim Schweißen mehrere Vorteile bietet, darunter höhere Effizienz, geringere Kosten und verbesserte Qualität. Zu den Einschränkungen zählen die Implementierungskosten, die Komplexität der Technologie und die Notwendigkeit einer speziellen Schulung. Viele Fabriken übernehmen Leitfäden, um diese Praxis in allen Fabriken zu verankern, darunter auch Audi, das diese Praxis entwickelt hat  KI-Leitfaden für die Produktion . Während sich robotergestütztes Schweißen in der Automobil- und zunehmend auch in der Haushaltsgeräteindustrie immer weiter verbreitet, wird weiterhin ein verantwortlicher Schweißaufsichtsbeamter benötigt   Roboter don’Da sie keine Sensorik haben, schweißen sie blind. Wenn sich also etwas unerwartet bewegt, muss ein Vorgesetzter zur Stelle sein, um das Problem zu beheben.

 

Heron's Takeaway

Während die Industrie ihre Umstellung auf Industrie 4.0 abschließt, übernehmen immer mehr Fabriken fortschrittliche digitale und KI-Lösungen für ihre Industriemaschinen und -geräte.  Die Vorteile neuer Schweißprozesse und -technologien werden nicht in allen Fabrikhallen gleichermaßen genutzt. Von Fortschritten in der Automatisierung und Robotik bis hin zum zunehmenden Einsatz künstlicher Intelligenz verspricht die Zukunft des Schweißens für Erstanwender sowohl modern als auch hocheffizient zu sein.

 

 

verlieben
Quality Monitoring – Safety Essential in the Automotive Industry
Green Welding is Essential for Electric Vehicle Industry
Nächster
für dich empfohlen
keine Daten
Kontaktieren Sie uns

HERON, machen Sie das Schweißen einfach

CONTACT US

Ansprechpartner: Christina Liu
Tel.: 86 20 87813325 / 86 20 87819588 / 86 20 87815075

Fax: 86 20 87813346

E-Mail:  info@heronwelder.com

Adresse: No.63 Xin Yi Road, Stadt Taiping, Bezirk Conghua, Guangzhou, China

HERON, machen Sie den Beitritt einfach
Copyright © 2024 HERON Intelligent Equipment Co., Ltd. - Heron-welder.com | Sitemap
Customer service
detect